Prozessauftakt in Bamberg: „Weiße Wölfe Terrorcrew“ vor Gericht

Bildung einer kriminellen Vereinigung. Das wirft die Staatsanwaltschaft Bamberg drei Männern und einer Frau aus der rechten Szene vor. Die Vier sollen es unter anderem auf politisch Andersdenkende und Ausländer abgesehen haben. Drei Jahre ist es her, da klicken bei einer Razzia die Handschellen gegen insgesamt 13 Verdächtige. Staatsanwaltschaft und Polizei präsentieren anschließend das sichergestellte Material. Darunter befinden sich auch illegale Böller. Damit hätte die Gruppe einen Anschlag eine Asylunterkunft im Bamberger Osten durchführen können, heißt es damals. Heute (10. Oktober) begann am Landgericht Bamberg also der Prozess gegen die Gruppe.