Menchau: Vierseithof brennt vollständig nieder

Es ist der Albtraum eines jeden Bauern. Die Ernte ist eingebracht, die Futterspeicher für das Vieh bis oben hin gefüllt. Der Winter kann kommen, dann plötzlich heißt es: Es brennt! Dieser Albtraum ist leider gestern für eine Landwirtsfamilie in Menchau – einem Ortsteil von Thurnau im Landkreis Kulmbach – schlimme Realität geworden. Am frühen Nachmittag stehen plötzlich die beiden Scheunen in Brand. Trotz eintreffender Feuerwehr greifen die Flammen auf das Wohnhaus über. Es wird Nacht bevor die Rettungskräfte das Feuer eindämmen können. Von dem großen Bauernhof sind jetzt nur noch qualmende Ruinen übrig, die wahrscheinlich erst morgen vollständig abgelöscht sein werden. Doch in so einem Unglück zeigt sich auch immer die beste Seite der Menschen. Die Nachbarn packen ebenfalls mit an und retten, was noch zu retten ist.



Anzeige