Großbrand in Thurnau / Menchau: “ (…) der gesamte Vierseitshof ist niedergebrannt“

Insgesamt 300 Einsatzkräften rückten am Donnerstagnachmittag (10. Oktober) zu einem Brand im Thurnauer Ortsteil Menchau (Landkreis Kulmbach) aus, bei dem das Anwesen eines Bauernhofes sowie weitere Gebäude bereits in Vollbrand gestanden waren. Mehrere Personen erlitten Verletzungen. Darunter auch zwei Feuerwehrleute. Mithilfe von Nachbarn konnten die Einsatzkräfte zahlreiche Rinder und Schweine retten, dennoch verendeten einige dieser Tiere bei dem Brand. Das ausführliche Statement zum Großbrand gibt es von Alexander Czech (Polizeipräsidium Oberfranken) / Quelle: News5.

 



Anzeige