Nach Brandserie in Memmelsdorf: 77-Jährige soll der Feuerteufel sein

Nach der Serie von Brandstiftungen in den letzten Tagen und Wochen kann Memmelsdorf nun wohl aufatmen – zumindest hoffen das vor allem die Einwohner des Ortsteils Lichteneiche. Dort hatte es ja in den letzten Tagen und Wochen eine ganze Serie von Bränden gegeben und jetzt hat die Polizei eine 77-Jährige Frau festgenommen, die dafür verantwortlich sein soll. Die Frau ist selbst Bewohnerin eines der Häuser rund um die Tatorte in der Schlesienstraße. Ob sie aber wirklich für jeden Einzelnen dieser Mülltonnen- und Kellerbrände verantwortlich ist, ist noch nicht abschließend geklärt. Christoph Röder mit den Einzelheiten und einem Stimmungsbild aus Lichteneiche.

 



Anzeige