Hof: Stadt will Moria-Flüchtlinge aufnehmen

Das Flüchtlingscamp Moria auf der griechischen Insel Lesbos war vor dem verheerenden Brand Anfang September dieses Jahres eher weniger in den Schlagzeilen wahrzunehmen. Seit das Lager jedoch den Flammen zum Opfer fiel, hat sich das schlagartig geändert. Mehr als 12.000 Menschen sind davon betroffen und seitdem schwelt europaweit und entsprechend auch in Deutschland die Diskussion über die Aufnahme von Flüchtlingen. Die ist, wie immer, sehr kontrovers und eine einfache Lösung für diese Problematik gibt es wohl nicht. Dennoch brauchen diese Menschen dringend Hilfe und die Stadt Hof hat sich bereiterklärt etwa zehn dieser Flüchtlinge aufzunehmen. Doch wie viele sind es und kommen die tatsächlich direkt aus Moria? – Björn Karnstädt hat mit der Hofer Oberbürgermeisterin Eva Döhla gesprochen.

 



Anzeige