Zum Tag der Deutschen Einheit: Jubiläum „30 Jahre Mauerfall“

Am 03. Oktober feiern die Deutschen den Tag der Deutschen Einheit. Der Mauerfall jährt sich dabei heuer zum 30. Mal. Die Ereignisse von 1989 bewegen dabei auch heute noch die Menschen, die die Grenzöffnung damals hautnah miterlebt haben. Aber nicht nur die. Vor allem Hof spielte 1989 eine entscheidende Rolle. Vor genau 30 Jahren erreichten die ersten Flüchtlingszüge aus Prag die Saalestadt. In der Freiheitshalle lud deshalb der Landtag anlässlich dieses Jubiläums zu einer Festveranstaltung unter dem Titel „30 Jahre Grenzöffnung“ ein.

Im Studio spricht Björn Karnstädt zudem mit einem Augenzeugen von damals. Der jetzige Erste Bürgermeister von Tettau (Landkreis Kronach), Peter Ebertsch, berichtet von seinen Erlebnissen in der Zeit der Grenzöffnung. Vor 30 Jahren war er als Zollbeamter tätig.



Anzeige