Bayreuth / Coburg / Wunsiedel: Abschied von den freiwillig scheidenden Entscheidern

Die diesjährige Wahl hat massive Bewegung in Oberfrankens Kommunalpolitik gebracht – in überraschend vielen Fällen war diese Bewegung unfreiwillig, es wurde also jemand abgewählt, in einigen aber auch freiwillig: Der Amtsinhaber ist schlicht nicht mehr angetreten. In den Landkreisen und kreisfreien Städten der Region war das bei drei Personen der Fall:

Hermann Hübner, bisher Landrat von Bayreuth, Karl Döhler, bisher Wunsiedler Landrat, und Norbert Tessmer, der sich als Oberbürgermeister Coburgs nicht mehr zur Wiederwahl gestellt hatte. Mit diesen drei scheidenden Entscheidern haben wir dieser Tage das sehr wahrscheinlich letzte Interview in Amt und Würden geführt.



Anzeige