Bayreuth: Krebs und Demenz deutlich früher erkennen

Das Klinikum Bayreuth verfügt seit wenigen Tagen über einen sogenannten PET/CT Scanner. Das neue High-Tech-Gerät, bringt zwei verschiedene Methoden unter einen Hut. Nämlich die Positronen-Emmissions-Tomografie, die biochemische Vorgänge im Körper sichtbar macht. Und die Computer-Tomografie, die die Anatomie im Körper zeigt.

Mit dem neuen Gerät können krankhafte Eiweißablagerungen sowie Stoffwechselveränderungen im Gehirn und millimeterkleine Tumorherde erkannt und identifiziert werden. Sprich: Das neue Gerät hilft bei der Früherkennung von Krebs- und Demenzerkrankungen.



Anzeige