Landkreis Hof: Keine Ärztebereitschaft mehr auf dem Land

Wer im Landkreis Hof bisher ein Problem außerhalb der Sprechzeiten seines Hausarztes hatte, der konnte sich auf den Bereitschaftsdienst verlassen. Fünf verschiedene Dienstgruppen haben dafür gesorgt, dass Kranken möglichst zügig zu Hause oder in nahegelegenen Arztpraxen geholfen worden ist.

 

Weil es aber auf dem Land immer weniger Mediziner gibt, die die Bereitschaft ableisten, ist das System kollabiert und jetzt neu gegliedert worden.

 

Heißt konkret: Es gibt ab sofort keine Bereitschaft mehr auf dem Land. Wer krank ist, muss in die Bereitschaftspraxis in die Stadt Hof kommen. Und zwar selbstständig. Nur in Ausnahmefällen kommt noch ein Arzt nach Hause!

 



Anzeige