Ein Fall für Dippold: „Wunder von Kleintettau“

Wenn man hier in Oberfranken über das Jubiläumsjahr der Grenzöffnung spricht, kommt man an einem Ort nicht vorbei: Mödlareuth – das ehemals geteilte Dorf – der eine Teil im Landkreis Hof, der andere im heutigen Saale-Orla-Kreis. Es gibt aber noch einen weiteren Ort an der bayerisch-thüringischen Grenze, der eine mindestens ebenso spannende wie tragische Geschichte zu erzählen hat und das ist Kleinlichtenhain bei Kleintettau im Landkreis Kronach. Genau dorthin verschlägt es uns heute bei „Ein Fall für Dippold“.



Anzeige