Wilde Zeiten für Autofahrer: Gefahr für Unfälle mit Wildschwein, Reh und Co. steigt

Jeder kennt sie, doch nur wenige wissen wofür sie gut sind: Die blauen Markierungen an manchen Verkehrsleitpfosten. Sie sollen Wildunfälle verhindern. Das Scheinwerferlicht wird in den Wald reflektiert und soll Tiere abhalten, auf die Straße zu gehen. Das funktioniert gut, gerade jetzt wenn die Zahl der Wildunfälle wieder steigt.

Jährlich gibt es knapp 250.000 Kollisionen mit Wildtieren auf deutschen Straßen. Warum gerade jetzt „wilde Zeiten“ für Autofahrer beginnen und was es bei einem Unfall mit Wildschein, Reh oder Co. zu beachten gibt: Hier sind die Antworten…



Anzeige