Main-Donau-Kanal bei Bamberg: Dauerfrost stoppt Schifffahrt

Rien ne va plus – Nichts geht mehr. Dieser Spruch, den jeder aus dem Roulette-Spiel kennt, gilt derzeit für den Schifffahrtsverkehr auf dem Main-Donau-Kanal.

Denn ab Hilpoltstein, dem Scheitelpunkt der künstlichen Wasserstraße, die Donau und Main verbindet, bis zum Bamberger Hafen geht gerade gar nichts mehr. Väterchen Frost hat das Wasser im Kanal gefrieren lassen.

Fahrende Schiffe würden durch das Eis beschädigt, Schleusen funktionieren nicht. Viele Schiffe müssen daher am Ufer auf Tauwetter warten. Auch in Bamberg….



Anzeige