Oberfranken: Reaktionen auf Martin Schulz

Es ist ein Paukenschlag. Sigmar Gabriel verzichtet nicht nur auf die Kanzlerkandidatur – er überlässt seinem Parteifreund Martin Schulz auch den SPD-Vorsitz.

Dass der bisherige Wirtschaftsminister ins Aussenressort wechseln wird, ist nur ein Randaspekt. Martin Schulz soll es also bei der Bundestagswahl im Herbst richten für die Genossen. Der richtige Mann für das Duell mit Bundeskanzlerin Angela Merkel?

Eine Frage, die sich nicht nur prominente SPD-Politiker in Oberfranken stellen.



Anzeige