Corona-Leine in Bayern: Oberfränkische Polizei zieht nach einer Woche Bilanz

Vor einer Woche war in Sachen Wintersport im Fichtelgebirge noch viel los. Doch am Montag (11. Januar) trat sie dann in Kraft: die sogenannte 15-Kilometer-Regelung. Demnach dürfen Bewohner von sogenannten Hotspots (ab 200er Inzidenz) nur noch aus triftigen Gründen mehr als 15 Kilometer im Umkreis ihres Wohnortes unterwegs sein. Wir berichteten. Inzwischen führte die oberfränkische Polizei etliche Kontrollen durch. Überraschenderweise mit erfreulicher Bilanz.



Anzeige