Bamberg: Bunt gegen „Der III. Weg“

Kein Platz für Nazis! Das hatten die Bamberger am Samstag (16. Februar) eindrucksvoll bewiesen. Gleich in mehreren Gegenveranstaltungen zeigten sie, dass sie die Kundgebung der rechten Partei „Der dritte Weg“ in ihrer Stadt nicht stillschweigend hinnehmen. „Der dritte Weg“ hatte Ende letzter Woche per Eilantrag eine Demonstration mit dem Titel „Ein Licht für Dresden“ durchgedrückt, um der Bombardierung Dresdens vor 75 Jahren und, jetzt wörtlich, „aller Bombenopfer des angloamerikanischen Terrors“ zu gedenken. Die Stadt Bamberg wehrte sich dagegen und das gleich mit mehreren Veranstaltungen.

 



Anzeige