Bamberg: Corona-Krise bringt Stadt in finanzielle Schieflage

Viele Unternehmen in Oberfranken stehen durch Corona vor finanziellen Schwierigkeiten. Vom Händler, über den Gastronom bis hin zum Künstler. Kaum eine Branche ist nicht betroffen. Doch auch ganze Städte geraten durch die Corona-Krise in eine finanzielle Schieflage. In Oberfranken trifft das momentan Bamberg besonders hart. Der Stadt fehlen allein im Verwaltungssektor 38 Millionen Euro. Ein sogenanntes Konsolidierungskonzept soll der Stadt helfen. Dieses beinhaltet unter anderem einen Kredit in Höhe von 15 Millionen Euro.



Anzeige