Bamberg / Forchheim: VR-Bank fusioniert mit Raiffeisenbanken

In Coronazeiten ist es nicht selbstverständlich, Nähe zu suchen. Zwei Banken aus Oberfranken haben aber genau das getan und möchten jetzt sogar fusionieren. Die Rede ist von der VR Bank Bamberg-Forchheim und von den Vereinigten Raiffeisenbanken Gräfenberg-Forchheim-Eschenau-Heroldsberg. Allein schon an der Zahl der Ortsnamen merkt man: Die neue Bank wird flächenmäßig groß. Das neue Finanzhaus wird ein Geschäftsgebiet umfassen, welches vom nördlichen Landkreis Bamberg bis zur Stadt Nürnberg reicht. Damit wird die neue VR Bank Bamberg-Forchheim zur größten Genossenschaftsbank in Oberfranken und zu einer der größten Finanzinstitute in ganz Franken.



Anzeige