Diskussion um Überstundenvergütung im Bamberger Rathaus: Reaktionen auf internen Prüfbericht

Die Erwartungen waren groß an die Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses in Bamberg. Thema war der vermeintliche Finanzskandal im Rathaus. Leistungen sollen bezahlt worden sein, die gar nicht erbracht wurden. Von einem Schaden in Höhe von fast einer halben Million Euro war die Rede. Auslöser war der Bericht des Kommunalen Prüfungsverbands, von dem Inhalte an die Öffentlichkeit gelangt sind. In der Ausschusssitzung am Donnerstag (28.01.) hat dann der neue Personalamtsleiter seine Sicht dargelegt. Nach seinem Vortrag scheint manches widerlegt. Fragen bleiben aber auch am Tag danach noch offen.

+++ Weitere Reaktionen zum Rechnungsprüfungsausschuss finden Sie hier! +++



Anzeige