Bayern: Söder will sich für Ausweitung der Maskenpflicht einsetzen

Die Corona-Pandemie ist und bleibt für fast alle Menschen derzeit der Sorgenfaktor Nummer 1. Die Infektionszahlen steigen in den letzten Tagen stark an und es sind mindestens zwei große Ängste, die damit verbunden sind: Die Angst vor der Krankheit an sich und die Angst vor einem erneuten Lockdown mit unvorhersehbaren Folgen für Wirtschaft und Gesellschaft. Viele Blicke richten sich nach Berlin, wo am Mittwoch (14. Oktober) die Ministerpräsidenten der Länder mit Bundeskanzlerin Angela Merkel beraten werden, wie das weitere Vorgehen in Deutschland aussehen wird. Am Dienstag (13. Oktober) hat genau darüber bereits das Bayerische Kabinett gesprochen. Konkrete Verschärfungen sind dabei nicht beschlossen worden. Allerdings warnt Ministerpräsident Söder weiter eindringlich und befürwortet budnesweit stärkere Restriktionen.

 



Anzeige