Bayreuth: Diskussion um mögliche israelische Partnerstadt

Ein Zeitungsartikel sorgt in Bayreuth derzeit für Diskussionen. Darin geht es darum, dass die Wagnerstadt angeblich eine Städtepartnerschaft mit einer israelischen Stadt anstrebt. Das Ganze ist wenig konkret – es geht auf einen entsprechenden Antrag der Bayreuther Gemeinschaft im Stadtrat zurück. Allerdings birgt es durchaus Diskussionsstoff – zum einen wegen der eher unrühmlichen Vergangenheit Bayreuths während der Nazi-Zeit, zum anderen wegen der alles andere als unproblematischen politischen Lage im mittleren Osten. Das ist wohl auch der Grund dafür, dass sich Oberbürgermeister Thomas Ebersberger genötigt gesehen hat, dazu Stellung zu nehmen.



Anzeige