Bayreuth: Edeka spendet FFP2-Masken und Corona-Schnelltests

Die Stadt Bayreuth wurde die letzten Wochen hart von der Corona-Pandemie getroffen. Über 2.000 Corona-Infizierte gibt beziehungsweise gab es in der kreisfreien Stadt. Die EDEKA Unternehmensgruppe Nordbayern-Sachsen-Thüringen möchte daher nicht tatenlos bleiben und als guter Partner in der aktuellen Notsituation helfen, da die Pandemie viele Wirtschaftszweige sowie soziale Einrichtungen in eine finanzielle Notlage gebracht hat.



Anzeige