Für den guten Zweck: Bayreuther Friseur versteigert ersten Termin

Fast elf Wochen lang mussten Friseure wegen des zweiten Lockdowns deutschlandweit ihre Läden schließen. Seit Montag (01. März) dürfen sie nun endlich wieder Kunden empfangen. In Bayreuth war einer von ihnen ganz besonders spendabel. Mehr als 400 Euro hat er sich den ersten Friseurtermin kosten lassen und dabei handelt es sich nicht etwa um ein äußert großzügiges Trinkgeld.

 

 



Anzeige