Bayreuth: Heiße Diskussion um die Rasenheizung für das Hans-Walter-Wild-Stadion

Eine „heiße“ Debatte gibt es in Bayreuth um einen Beschluss des Stadtrates. Das Hans-Walter-Wild-Stadion soll eine Rasenheizung bekommen. Der Beschluss fiel bereits im vergangenen Juni. Grund ist eine Vorgabe des Deutschen Fussball Bundes (DFB). Sollte nämlich die SpVgg Bayreuth in die dritte Liga aufsteigen, wäre für den Spielbetrieb eine Rasenheizung Pflicht.

Die Kosten und auch die Auswirkungen auf die Umwelt veranlassten Otto Lapp, stellvertretender Chefredakteur des Nordbayerischen Kuriers, einen sehr kritischen Kommentar zu schreiben. Darin bezeichnet er die geplante Rasenheizung als „Protz-Rasen.“ Damit wurde die Debatte um die Rasenheizung losgetreten.

 

 



Anzeige