Bayreuth: Diese Probleme treten in den Impfzentren wegen Impfmüdigkeit auf!

Im Landkreis Bayreuth haben mittlerweile mehr als 53 Prozent der Menschen die Erstimpfung erhalten. Die Zweitimpfung liegt bei knapp über 40 Prozent. An sich ein gutes Ergebnis. Dieses könnte besser sein, wenn sich nicht eine gewisse Impfmüdigkeit breit machen würde. So auch in Oberfranken. Die Impfmüdigkeit bereitet Mehraufwand: Durch verfallene Impftermine haben die Impfzentren immer wieder Probleme, Termine besser zu koordinieren.

Weiterführende Informationen:

 



Anzeige