Bahngipfel in Bayreuth: Weiterplanung der Franken-Sachsen-Magistrale gefordert

Die Bahnanbindung ist eines Dauerthemen in Oberfranken. Gerade in Ostoberfranken gibt es hierbei einen Nachholbedarf, vor allem was die Franken-Sachsen-Magistrale betrifft. Noch immer ist ein großer Teil nicht elektrifiziert. Im neuen „Deutschlandtakt“ würde dieser Verbindung zudem kaum noch eine Bedeutung zukommen. „Geht gar nicht!“ – sagen die Abgeordneten, Oberbürgermeister und Landräte der Region. Beim Bahngipfel in Bayreuth machten sie am Freitag (25. September) einmal mehr auf die Bahn-Missstände aufmerksam.



Anzeige