Blitzatlas 2019: Nirgends gab es weniger Blitze als in Hof und Bayreuth

Die einen lieben sie, die anderen hassen sie – auf jeden Fall sind Gewitter aber ein wirklich beeindruckendes Naturschauspiel. Manche Orte treffen sie häufiger als andere. In dieser Woche ist der neuste Blitzatlas erschienen und der zeigt massive Unterschiede bei uns in Oberfranken: Die Stadt Hof war in ganz Deutschland der Ort mit den wenigsten Blitzen mit Bodenkontakt im gesamten Jahr 2019, grade mal vier Stück davon kamen herunter, in der Stadt Bayreuth war es nur einer mehr und damit die zweitwenigsten. In Coburg, am anderen Ende der Skala, waren es dagegen über 100 Blitze und das bringt die Vestestadt wegen ihrer geringen Fläche auf den deutschlandweit 8. Platz bei der Zahl der Blitze pro Quadratkilometer. Christoph Röder ist zu diesem Anlass zu den Experimentalphysikern an der Uni Bayreuth aufgebrochen, um dort nachzufragen, wie so ein Blitz eigentlich funktioniert und worauf man achten sollte, um nicht getroffen zu werden.



Anzeige