Bombenentschärfung in Hof: „Für mich war die Entschärfung mit drei Bomben eine Premiere“

Aufregung am Donnerstagmorgen (15. Oktober) in Hof: Hier wurden nach der Evakuierung von rund 3.000 Menschen im Neubaugebiet Rosenbühl drei Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft. Die Stadt rief dazu gestern den Katastrophenfall aus. Bis zum Mittag konnten die drei Blindgänger ohne Komplikationen entschärft werden, wie Sprengmeistern Bettina Jurga in einer Pressekonferenz danach mitteilte.

Für Jurga war diese Entschärfung eine ganz besondere Herausforderung: „Für mich war es die erste Entschärfung mit drei Bomben, eine Premiere“. Nacheinander entschärfte sie die Bomben, immer mit der Gefahr einer Explosion…

 

 

 

(Bildquelle: News5)



Anzeige