Coburg: Ein „Weißer Engel“ für Todkranke

Es ist ein Thema über das viele Menschen lieber schweigen, als sich damit auseinander zu setzen: Das Sterben. Trotzdem gehört es zum Leben nun mal dazu. Hier setzt die Hospizarbeit an. Ein Hospiz beschäftigt sich mit todkranken Menschen, die als „austherapiert“ gelten, also keine weitere Behandlung in Anspruch nehmen. Ziel ist es, diesen Personen ein würdevolles Leben bis zum Tod zu ermöglichen. Meistens sind es Ehrenamtliche, die sich genau das zur Aufgabe gemacht haben.