Coburg: Landratswahl läutet politischen Wechsel ein

Coburg hat gewählt – und das Ergebnis ist ein historisches. Sebastian Straubel von der CSU ist der neue Coburger Landrat – und damit der erste Nicht-SPD-Mann an der Spitze des Landkreises seit dem Ende des zweiten Weltkriegs. 62,45 Prozent der Wähler entscheiden sich in der gestrigen Stichwahl für den 35-Jährigen, sein sozialdemokratischer Kontrahent Martin Stingl kommt auf 37,55 Prozent. Wir haben die Wahlnacht begleitet und mit dem designierten Landrat gesprochen.