Coburg: Segelflieger muss Start abbrechen und notlanden

Kurz nach dem Start stürzte am Montagnachmittag (01. Juni) ein Segelflieger auf dem Flugplatz in Coburg ab. Der Pilot (19) musste nach einem missglückten Startmanöver eine Notlandung einleiten. Hierbei wurde der Flugschüler verletzt. Es entstand ein Schaden in fünfstelliger Höhe.

 



Anzeige