Coburg / Meeder: 20 Kilo Sprengstoff kontrolliert zur Explosion gebracht

Im Rahmen eines Erbnachlasses entdeckten die Angehörigen gewerblichen Sprengstoff in einem Coburger Anwesen und verständigten die zuständigen Behörden. Der Sprengstoff musste am Donnerstag (20. Mai) kontrolliert zur Explosion gebracht werden. Zur Sicherung kam die Technische Sondergruppe aus München zum Einsatz.

 



Anzeige