Corona-Krise: Zahlreiche Ausflügler bevölkern das Fichtelgebirge

Abstand halten. Kontakte meiden. Am besten zu Hause bleiben. Noch bis mindestens 31. Januar gilt der verschärfte Lockdown. Das wurde am vergangenen Dienstag (05. Januar) von Bund und Länder beschlossen. Gerade für die Wintersport-Regionen und die Wintersport-Fans eine harte Zeit. Offenbar der Grund, weshalb zahlreiche Ausflügler am Mittwoch (06. Januar) im Fichtelgebirge unterwegs waren, und das trotz geschlossenem Lift. Die geltenden Auflagen wurden wenig beachtet. Damit ist ab dem kommenden Montag für viele jedoch Schluss.



Anzeige