Corona-Krise: Tschechien bald Risikogebiet?

Tschechien ist inzwischen stark von COVID-19 betroffen. Besonders betroffen sind derzeit die Hauptstadt Prag sowie die Mittelböhmische Region. Diese Gebiete wurden bereits als Risikogebiete eingestuft. Daraus resultiert bei Einreise nach Deutschland ein verpflichtender kostenloser COVID-19-Test und gegebenenfalls eine Quarantäne. Auch in den meisten anderen Landesteilen Tschechiens einschließlich der Grenzregionen zu Deutschland und damit auch zu Oberfranken steigen die Infektionszahlen weiter stark an. Werden auch die Grenzregionen zum Risikogebiet ernannt, könnte das für Tausende Pendler im Landkreis Wunsiedel und deren Arbeitgeber erhebliche Folgen haben.



Anzeige