Risikogebiet Tschechien: Grenzen bleiben weiterhin offen

Unser Nachbar Tschechien gehört zusammen mit Belgien zu den am schlimmsten von der Corona-Pandemie gebeutelten Staaten in Europa. Ende Oktober drohte die Situation völlig aus dem Ruder zu laufen. Bis zu 15.000 Neuinfektionen wurden täglich vermeldet. Doch der Notstand und rigorose Ausgangsbeschränkungen lassen die Werte wieder langsam nach unten gehen. Auch in Deutschland, und vor allem in Bayern ist die Situation nach wie vor kritisch. Grund genug, um sich mit dem Nachbarn auszutauschen. Bayerns Ministerpräsident Söder traf sich am Mittwoch (04. November) mit dem tschechischen Regierungschef Andrej Babis.



Anzeige