Corona-Krise: Erste Impfungen für Bewohner des Hospitalstift in Bayreuth

Lange wurde er herbeigesehnt – ein Impfstoff, der die Corona-Pandemie eindämmen soll. Nachdem die EU den Impfstoff von Biontech und Pfizer genehmigte, sollten die aus Belgien gelieferten Impfdosen bereits gestern am Sonntag (27. Dezember) verabreicht werden. Eine Kühlpanne beim Transport verhinderte jedoch in vielen Teilen Oberfrankens den geplanten Start. Ab Montag (28. Dezember) war es dann soweit.



Anzeige