Corona-Krise: Weitere Lockerungen in Bayern beschlossen

Das Bayerische Kabinett befasste sich am Dienstag (26. Mai) in München mit weiteren Lockerungen der Corona-Maßnahmen. Die Ergebnisse stellte Ministerpräsident Söder (CSU) auf einer Pressekonferenz vor. So können unter anderem ab dem 08. Juni Freibäder, Fitness-Studios und Tanzschulen wieder öffnen. Eine Woche später ist unter anderem die Wiederaufnahme des Theater- und Konzertbetriebs unter der Zugrundelegung des entsprechenden Konzepts des Wissenschaftsministeriums und in Abstimmung mit dem Gesundheitsministerium (bis zu 50 Gäste in geschlossenen Räumen, bis zu 100 Gäste im Freien) möglich.

Kritische Worte fand Söder auf der Pressekonferenz über das Verhalten seines Thüringer Amtskollegen. Ministerpräsident Bodo Ramelow (Die Linke) will in seinem Bundesland die Corona-Maßnahmen für beendet erklären und setzt unter anderem auf die Eigenverantwortung der Bürger.

 

 



Anzeige