Corona-Krise: Demos und Verschwörungstheorien

Immer wieder gibt es in diesen Tagen Demonstrationen und da macht Oberfranken keine Ausnahme. Meist geht es um die Corona-Maßnahmen, um Freiheit und Selbstbestimmung. Vergangenen Samstag (23.05.) erst ist Bayreuth Schauplatz zweier solcher Demonstrationen gewesen. Wir haben berichtet.

In Nürnberg sah das vor gut einer Woche leider anders aus. Dort lief die Corona-Demo völlig aus dem Ruder. Stellenweise mehr als 2.000 Teilnehmer. Die gesamte Situation: Unübersichtlich mit hohem Infektionsrisiko. Immer wieder hört man in dem Zusammenhang auch von Verschwörungstheorien, die sich gegen den Staat wenden oder gar das Virus als solches in Frage stellen. Wir haben mit einem Bamberger Professor für Verschwörungstheorien über seine Ansichten zu diesem Thema gesprochen.

 



Anzeige