Corona-Krise und jetzt noch die Influenza: Ist eine Grippeschutzimpfung sinnvoll?

Die Corona-Pandemie hält die Welt weiterhin in Atem. Es ist aber nicht das einzige Virus, das für Menschen gefährlich ist: Die Rede ist von den Erregern der Influenza, allgemein bekannt als „echte Grippe“. Der Herbst ist da und damit nun auch die Zeit der Erkältungen oder der ersten Grippe-Erkrankungen. Insofern wird die Empfehlung seitens vieler Mediziner laut, sich in diesem Jahr doch zumindest gegen Grippe impfen zu lassen. Macht solch eine Impfung Sinn und ist sie allen Menschen zu empfehlen? Diese Fragen klären wir im Gespräch mit Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml.

Unterdessen ist die Suche nach einem Impfstoff gegen das Coronavirus noch in vollem Gange. Die bayerische Regierung will sich jetzt schon auf den Einsatz eines möglichen Corona-Impfstoffs vorbereiten. Wie dies aussehen soll – auch darüber sprachen wir mit der Gesundheitsministerin.



Anzeige