„Crime – Kaller klärt auf!“: Prozess um Babyleichen von Wallenfels

Kaum ein anderer Fall in Oberfranken hat die Menschen so schockiert. Am 12. November 2015 werden in einem Wohnhaus in Wallenfels acht Babyleichen entdeckt. Schnell wird klar, es sind die Kinder der früheren Bewohnerin Andrea G. Sie wird wegen Mordes angeklagt. Der Vater der Kinder wird wegen Beihilfe zum Mord angeklagt. Das Landgericht Coburg spricht Johann G. frei und verurteilt Andrea G., wegen Totschlags in vier Fällen, zu 14 Jahren Haft. Ein Urteil, welches sich die Staatsanwaltschaft anders vorgestellt hat. Der Fachanwalt für Strafrecht Jochen Kaller analysiert den Prozess.



Anzeige