Ein Fall für Dippold: Die Amtsketten der oberfränkischen Bürgermeister

Trotz Corona finden dieser Tage in vielen oberfränkischen Städten konstituierende Sitzungen und damit auch die Vereidigungen der neuen Bürgermeister statt. Teil der Zeremonie ist häufig das Umlegen der Amtskette – viele davon sind dabei durchaus gewichtige Edelmetall-Exemplare oder auch mit diversen historischen Verweisen bestückt. Wo die Amtskette herkommt und was es mit ihr auf sich hat: Bezirksheimatpfleger Prof. Günter Dippold gab die Anworten auf all die Fragen.

 



Anzeige