Brandbrief an Markus Söder: Elternbeiräte wollen Schulproblematik zur Chefsache machen

Es ist nicht das erste Mal, dass in der Corona-Krise die bayerische Landesregierung und speziell das Kultusministerium kritisiert werden, wenn es um das Thema Schule geht. Denn: Es ist ein Problem mit großer Tragweite. Betroffen sind nicht nur Eltern und Lehrer – sondern vor allem die Schülerinnen und Schüler. Die Bandbreite von Schulanfängern bis hin zu den Abiturienten macht deutlich, in welchem Rahmen von Seiten der Politik agiert und reagiert werden muss. Dies ist keine einfache Aufgabe – aber eine, die man besser machen könnte, meinen die Elternbeiräte von insgesamt sieben Gymnasien in Oberfranken, die sich in einem offenen Brief an Ministerpräsident Markus Söder gewandt haben.

 



Anzeige