Entscheid in München: Aus für Nationalpark Frankenwald

Aufatmen bei den Gegnern eines Nationalparks Frankenwald. In seiner heutigen Sitzung hat das Kabinett beschlossen, den Frankenwald, wie es heißt für einen Nationalpark nicht weiter vertieft zu untersuchen. Heißt im Klartext: Die Proteste können eingestellt werden – das Thema ist vom Tisch. Stattdessen liegt der Fokus nun auf der Rhön und den Donauauen bei Ingolstadt. Hier soll es weitere Untersuchungen für eine Machbarkeitsstudie geben. Kaum einer weint der Absage in den von einem Nationalpark Frankenwald betroffenen Regionen eine Träne nach. Im Gegenteil: Der Frankenwald soll, so wie er ist, für Touristen attraktiv gemacht werden. Und da ist ja auch schon einiges  auf dem Weg.