Impfstoffknappheit: Schreiben des Gesundheitsministeriums sorgt für Verwirrung

Es ist eine Nachricht, die heute in einigen Teilen Oberfrankens mächtig für Verwirrung sorgt. Wegen der Knappheit der Impfstoffe von Biontech und Moderna soll das Hauptaugenmerk mit den verfügbaren Dosen zunächst auf die Zweitimpfung gelegt werden. Während in Bamberg und Bayreuth die Ersttermine vorerst gestoppt werden, heißt es aber seitens des Ministeriums, dass es gar keinen Impfstopp für Erstimpfungen gibt. Was bleibt sind viele Fragezeichen und das nicht nur in den Impfzentren.

 



Anzeige