Hiobsbotschaft in Bamberg: Brose verlässt die Bamberger Basketball GmbH

Die Coronakrise führt am traditionsreichen Basketballstandort Bamberg zu einschneidenden Veränderungen. Wie die Brose Unternehmensgruppe am Freitag (15. Mai) mitteilte, ist ab 01. Juli Schluss mit der Bamberger Basketball GmbH. Der neunmalige deutscher Meister muss sich damit auf die Suche nach neuen Geldgebern machen.



Anzeige