Hof: Steht der Kaufhof vor dem Aus?

„Ohne Warenhaus geht gar nichts“. Seit ein paar Tagen tragen die 48 Mitarbeiter des Hofer Kaufhofs T-Shirts mit diesem verzweifelten Appell. Der Grund leuchtet ein: Filialleiter Bernd Reuter kündigte am Montagabend (12. März) öffentlich an, den Kaufhof zu schließen, wenn das Hotel so kommt, wie es geplant ist. Wie berichtet, soll das Traditionshaus in exponierter Innenstadtlage ab nächstem Jahr zum 112-Betten-Hotel umgebaut werden. Zwar ist in den Plänen der Hotel-Betreiber das Kaufhaus weiterhin vorgesehen, allerdings in deutlich kleinerer Form. Das Ende einer Ära in Hof?