Hof: Vom begeisterten Feuerwehrmann zum verurteilten Brandstifter

Ein Held wollte er wohl sein, ein großer Feuerwehrmann. Tatsächlich aber war er ein Serienbrandstifter. Das Landgericht Hof hat heute das Urteil gegen einen 20-Jährigen aus Oberkotzau gesprochen. Er hatte ab April 2017 diverse Autos, Scheunen und Mülltonnen in Brand gesetzt – teils auch so, dass die Flammen dabei auf Wohnhäuser übergegriffen haben. Gerade das ist alles andere als ein Kavaliersdelikt und das hat die zuständige Jugendstrafkammer mit ihrem Urteil auch deutlich gemacht.