Hofer Sommervergnügen: Das Riesenrad startet

Als coronakonformen Quasi-Ersatz für das Hofer Volksfest hat die Stadt  das „Sommervergnügen 2020“ ins Leben gerufen. An verschiedenen Orten über die Stadt verteilt dürfen Schausteller einzelne Buden und Fahrgeschäfte öffnen – unter anderem auch ein Riesenrad, das ab morgen auf Hofs bekanntester Baustelle, dem ehemaligen Zentralkauf-Gelände, in Betrieb sein wird. Aber auch da steckt durchaus auch ein erster Hintergrund drin: In Baden-Württemberg haben am heutigen Donnerstag erneut Schausteller mit einer großen Protestaktion auf sich und ihre Lage aufmerksam gemacht. Sie sind eine der Berufsgruppen, die am härtesten und dauerhaftesten von den Infektionsschutzmaßnahmen getroffen werden – weil eben die ganzen Volksfeste in diesem Jahr nicht stattfinden. Und genau das zumindest ein bisschen abzufedern, ist eine der Grundideen des Sommervergnügens.



Anzeige