HWK für Oberfranken: Zwischen Aufarbeitung und Neubeginn

Es war die Schlagzeile am letzten Wochenende: Thomas Zimmer tritt nach über elf Jahren als Präsident der Handwerkskammer für Oberfranken zurück. Der Grund: wegen der Querelen der vergangenen Monate hatte Zimmer das Vertrauen seiner Vorstandskollegen verloren. Zu diesen Querelen zählen der Untreueskandal bei der HWK-Tochter GTO und die Klage der Coburger Handwerker gegen ihre eigene Kammer. Mit dem Rücktritt ist der Weg frei für einen Neuanfang. Doch bei einem Pressegespräch am Freitag (02.10.) in Bamberg wird klar – die Vergangenheit wird die Handwerkskammer noch einige Zeit beschäftigen.



Anzeige