Jobwelt Oberfranken vom 03. Dezember 2020

Die Corona-Pandemie prägt seit März 2020 auch maßgeblich das Arbeitsleben von vielen Menschen in Oberfranken. Home Office und Kurzarbeit sind hierbei nur zwei Punkte auf der Agenda vieler Beschäftigter. Zudem sind viele Existenzen von Unternehmen aufgrund der Corona-Regelungen trotz Hilfen vom Staat gefährdert und damit auch möglicherweise viele Jobs. Wir sprechen mit dem stellvertretenden Hauptgeschäftsführer der IHK zu Coburg, Björn Cukrowski, unter anderem über Einschränkungen und Schließungen von Teilen der Wirtschaft und die geschnürten Hilfspakete der Bundesregierung.



Anzeige