Kulmbach: Nach Partys in der Oberen Stadt – Runder Tisch appelliert an Vernunft

Die Stadt Kulmbach kommt sprichwörtlich nicht zur Ruhe. Nachdem in den vergangenen Wochen immer wieder Partys in der „Oberen Stadt“ gefeiert werden, hat man nun die Reißleine gezogen. Vertreter der Stadt, des Landratsamtes, des Jugendamtes und des Jugendrings haben sich nun zusammengesetzt um ein Lösung zu finden. Denn, das hunderte Menschen Wochenende für Wochenende dicht gedrängt Party machen, kann nicht sein, so die Verantwortlichen. Neue Regelungen sollen dem nun einen Riegel vorschieben.



Anzeige